zurück

„Wissen im Netz“ auf der DMS EXPO 2001

TOP-DMS-01-YogeshwarAn das vergangene Jahr anknüpfend, in dem es darum ging, Wissen aus Daten zu erschließen, fokussierte sich die DMS EXPO 2001 darauf, wie gewonnenes Wissen unternehmens- und behördenweit zugänglich gemacht und damit genutzt werden kann. Das gewählte Motto lautete dazu: „Wissen im Netz“. Passend zum Thema Wissen moderierte der durch zahlreiche TV-Sendungen bekannte Redakteur Ranga Yogeshwar eine Talkrunde zum Thema Künstliche Intelligenz und Wissensmanagement.

Als eher bodenständiges Thema war auf zahlreichen Plakaten der Begriff GDPdU zu lesen. GDPdU steht für „Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen“. Danach wird den Finanzbehörden das Recht eingeräumt, die mit Hilfe „eines Datenverarbeitungssystems erstellte Buchführung des Steuerpflichtigen durch Datenzugriff zu prüfen“. Folglich musste jedes steuerpflichtige Unternehmen ab 1.1.2002 die Daten der Finanz-, Anlagen- und Lohnbuchhaltung für den Datenzugriff der Steuerbehörden zur Verfügung halten. Anbieter von Archivlösungen witterten ein großes Geschäft. Der VOI, seit Jahren ideeller Träger der DMS EXPO, veranstaltete dementsprechend einen Workshop zu diesem Thema in Essen.

Die von CSC Ploenzke parallel organisierte Veranstaltung sprach unter dem Motto „Create Solutions for Collaboration“ in erster Linie Industriekunden an. Workshops, Firmenpräsentationen und Vorträge sowie Branchentage mit Erfahrungsberichten von Anwendern rundeten das Programm der drei Messetage ab.

2001 war auch das Jahr, in dem mit Jörg Schmale ein neuer Event Marketing Manager zur Gruppe 21 stieß. Zum Jahresende wurde die Gruppe 21 dann in die Advanstar Communications (Germany) GmbH & Co. umbenannt. Neuer Country-Manager wurde Gunnar Küchler. Gerhard und Ulla Klaes verabschiedeten sich aus dem operativen Geschäft.

 

zurück | nächsten Beitrag anzeigen

DMS_01-1 DMS_01-2