zurück

2004 – DMS EXPO erstmals unter politischer Schirmherrschaft

DMS-04_VOI-Forum

Erstmals fand eine DMS EXPO unter der Schirmherrschaft eines Politikers statt: Harald Schartau, damals Minister für Wirtschaft und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen, unterstrich in seinem Grußwort die Notwendigkeit, Dokumente samt Inhalten digital und barrierefrei bereitzustellen, damit Unternehmen wirtschaftlich erfolgreich bleiben. Ferner wies er darauf hin, dass in einer immer stärker vernetzten Welt mit globalem Wettbewerb das schnelle Auffinden und Verarbeiten von Informationen für Unternehmen lebensnotwendig ist.

Die Output-Management-Area innerhalb der DMS EXPO feierte Premiere. Ebenfalls neu: die Consulting Corner. In dieser speziell für Beratungsunternehmen eingerichteten Präsentations- und Kommunikationsplattform konnten Messebesucher sich das Fachwissen der Beratungsunternehmen für ihre speziellen Anforderungen zunutze machen oder mit fachkundiger Führung eines Beraters einen Messerundgang starten. Für die inhaltliche Kompetenz der Konferenz sorgte ein vom Veranstalter, Advanstar Communications, berufener Fachbeirat. Unter Leitung von Peter S. Nowak, seinerzeit Vorstandsmitglied des VOI, dem ideellen Träger von Messe und Konferenz, bewertete dieser Fachbeirat die Vorschläge für Keynotes, Fachvorträge und Präsentationen und legte danach das Konferenzprogramm inhaltlich fest. Themenschwerpunkt bildete vor allem die automatisierte Posteingangsbearbeitung. Unmittelbar vor Messebeginn teilten Advanstar und die Koelnmesse in einer gemeinsamen Presseinformation mit, dass die Koelnmesse neuer Eigentümer der DMS EXPO sei. Der Umzug nach Köln erfolgte aber erst 2006 auf das dann neu gestaltete Messegelände.

 

zurück | nächsten Beitrag anzeigen