zurück

DMS EXPO 2008 mit digitaler Steueraußenprüfung

TOP-DMS_08

Das Thema digitale Steueraußenprüfung gehörte zu den wichtigsten der DMS EXPO 2008. Denn nach einer Marktuntersuchung des VOI im Jahre 2007 hatten erst 25 Prozent der befragten Unternehmen die Bedeutung und den Nutzen eines Dokumenten-Management-Systems (DMS) vor dem Hintergrund gesetzlicher Regularien wie GoBS oder GDPdU erkannt. Deshalb gingen ausgewiesene Experten, Steuerberater und Rechtsanwälte in mehreren Fachvorträgen auf wichtige Aspekte für ein rechtskonformes Vorgehen der Unternehmen ein.

Als Ergänzung des Forums ITC (Internationale Technische Kommunikation) veranstaltete die Koelnmesse erstmals das Forum „Produktinformation erstellen, übersetzen, publizieren“. Im Rahmen einer ganztägigen Vortragsreihe widmete es sich gezielt den Herausforderungen, die mit der internationalen Produktkommunikation verbunden sind. Eine spezielle Aussteller-Area, auf der Dienstleister, Beratungshäuser und Hersteller ihre Lösungen für das Erstellen, Übersetzen und Publizieren von Dokumentationen präsentierten, ergänzte das Themenangebot.

Über die aktuelle Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie (EU-DLR) informierte der „DMS Praxistag für Kommunen“. Eingeladen hatte die Koelnmesse gemeinsam mit der IHK Köln und dem ESG (European Society for eGovernment e.V.), einem europaweiten Kommunikationsforum für Unternehmen und Behörden.

Gewinner des DMS-Innovationspreises 2008 war die INCOM GmbH mit ihrem Produkt DISC Blu-safe. Den zweiten Platz erreichte die ELO Digital Office GmbH mit der Softwareapplikation ELO Business Logic Provider. Über den dritten Platz freute sich die Hyperwave Information Management GmbH mit ihrer Konferenzlösung Appswave Conferencing.

 

zurück | nächsten Beitrag anzeigen

DMS_08-1 DMS_08-2